Schriftgröße

Verletzungen und Erkrankungen der Hand

alt

Handverletzungen

Leiden Sie unter Schmerzen an den Händen, als Folge von Verletzungen oder Erkrankungen?

 

 


Ergotherapie wird verordnet bei:
  • Gelenkverletzungen und -erkrankungen, Kontrakturen
  • Frakturen der oberen Extremität
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Sehnenverletzungen und -erkrankungen
  • peripheren Nervenläsionen
  • Nervenkompressionssyndromen
  • Fehlhaltungen und -belastungen der oberen Extremität
  • Verbrennungen und Erfrierungen
  • Amputationen
  • Morbus Dupuytren
  • sympathischer Reflexdystrophie
  • angeborenen Fehlbildungen


ZIEL der Ergotherapie ist das Erreichen größtmöglicher Selbständigkeit der PatientInnen im Alltag, d.h. in persönlichen Bereichen, im Haushalt, in Beruf und Freizeit sowie die Verbesserung der Lebensqualität.

Dies wird erreicht durch
  • das Wiedererlangen verloren gegangener Funktionen und Fähigkeiten,
  • die Förderung und Erhaltung vorhandener Fähigkeiten sowie die Umsetzung gelenkschonender Bewegungsabläufe im Alltag,
  • das Erarbeiten individueller Kompensationsmöglichkeiten bei bleibenden Funktionseinschränkungen sowie Adaptierungen der Umgebung.

Lebenssituation, Alter und Motivation der PatientInnen haben neben Art und Ausmaß der Erkrankung besondere Bedeutung für die individuelle Zielsetzung.


Maßnahmen und TherapiemittelGoniometer
  • Training der Handfunktion (Gelenkbeweglichkeit, Muskelkraft, Koordination, Stabilität und Ausdauer)   
       - funktionelle Therapiespiele und Übungsgeräte
       - künstlerisch-handwerkliche Tätigkeiten
       - funktionsorientierte Tätigkeiten des täglichen Lebens
  • Schienenversorgung im konservativen und postoperativen Bereich (zur Schmerzreduktion, Stabilisation, Korrektur von Fehlstellungen, ...)
  • Ödembehandlung
  • Narbenbehandlung
  • Sensibilitätstraining nach genauer Sensibilitätstestung

Semmes_Weinstein_Monofiliamente2_Pkt_Diskrimination

 

  • Desensibilisierung bei Überempfindlichkeit
  • Gelenkschutzberatung
  • Selbsthilfetraining (An- und Ausziehen, Körperpflege, Essen, Haushalt, ...)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und -training (Griffadaptierungen, ergonomische Haushaltsgegenstände und Arbeitsgeräte, ...)
  • Wohnungsadaptierung, Arbeitsplatzgestaltung